ANNSLIVE
  Startseite
    annslive
    Donnerstag ist Kinotag
    Soundtrack der Woche
    Sites der Woche
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    non.believer
    letterschming
    paperback.writers
   
    nanusch

    itsrainingoutside
   
    angels.devil

    - mehr Freunde

   23.03.17 08:02
    2tkDCF jkokgxtjogvt, [u

https://myblog.de/annslive

Gratis bloggen bei
myblog.de





¡Bienvenido a Francfort!

Diese lieben Worte gehen an unsere argentinischen (Bücher-) Freunde, die seit heute auf der Frankfurter Buchmesse anzutreffen sind. Denn dieses Jahr gastiert kein geringeres Land als Argentinien auf der Buchmesse.

                             

Was die Buchmesse ist, brauche ich wohl eher nicht zu erzählen. Oder doch? Okay hier die Schnellerklärung von Wikipedia: Die Frankfurter Buchmesse ist die größte Buchmesse Deutschlands. Sie findet jährlich im Oktober in der Messe Frankfurt statt und wurde 1949 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Sie hat dennoch eine mehr als 500 jährige Tradition.

Kommen wir lieber zur Bedeutung des Gastlandes:
Seit 1988 gibt es diese Tradition. Jedes Jahr bildet ein anderes Land oder eine ganze Region den Themenschwerpunkt der Frankfurter Buchmesse und gestaltet somit auch das Rahmenprogramm wie Lesungen mit. Die Arbeit beginnt allerdings nicht erst an Tagen der Buchmesse, sondern beginnt viele Monate vor Beginn der Buchmesse und geht nach Ende der Buchmesse weiter. Da gibt es dann zum Beispiel Lesereisen oder auch Ausstellungen über das Land.

Und was war vor 1988? War da immer nur der deutsche Buchhandel vertreten? Oder hat man alles Deutsch gemacht? Deutsche Lesungen, deutsche Lesereisen? Klingt zwar spannend, aber nein. Vorher gab es statt Gastländern einfach nur thematische Schwerpunkte. Ihr wollt ein Beispiel? Ihr bekommt ein Beispiel: 1978 war das Thema Kind und Buch. Ob Zufall oder gewollt, auf jeden Fall war 1984 George Orwell Themenschwerpunkt. Für alle nicht Leseratten: George Orwell hat ein Buch mit dem Titel 1984 veröffentlicht. Die Handlung? Na da könnte ich nen eigenen Blogpost drüber schreiben.

Warum ich das alles erzähle? Na ja ich wollte einfach zur kulturellen Bildung beitragen und Euch ein wenig über die Buchmesse informieren.

Ob ich hingehe? Leider nicht.
Geplant war es, doch leider wird nichts draus. Warum? Okay Kurzfassung (scheint mein Lieblingswort zu werden *grins*): Aufgrund der Tatsache, dass ich letzte Woche eine ganze Woche krankgeschrieben war und somit nicht bei meinen herzlichen Kollegen vom CIRCUS Bookazine arbeiten war, konnte ich ja wohl unmöglich diese Woche ein Tag „blau“ machen, um auf die Buchmesse zu gehen.
Jetzt sagen sicherlich einige „und das Wochenende“. Meine Antwort: AUF KEINEN FALL! Warum? Nun, eigentlich mag ich meine Füße und auch den Rest meines Körpers und würde ihnen niemals die Strapazen eines Wochenendbesuches bei der Buchmesse antun. Glaubt mir, das ist schlimmer als auf der IAA bei Ferrari und sonstigen Luxusmarken.

Und wie hätte das dann unter der Woche geklappt? Na ganz einfach, da sind Fachbesuchertage und somit nicht wirklich voll. Ich als Studentin einer Medienwissenschaft hätte da sogar hingehen können, nicht zuletzt weil unser tolles Studienbüro in Mainz uns Karten besorgen konnte. Am Wochenende (für alle, die es nicht wissen) sind dann die offiziellen Besuchertage – deshalb ist es da auch soooo voll.

Ihr wollt Euren Füßen das trotzdem antun? Okay, viel Spaß dabei. Macht ein paar Fotos und lasst mich wissen, wie es war. Alle Infos findet ihr hier.

 

Für alle die schon mal fürs nächste Jahr planen möchten:

Nächstes Jahr gastiert Island in Frankfurt unter dem Motto:  Sagenhaftes Island

 

6.10.10 15:42
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lini / Website (15.10.10 12:40)
Hihi...
ich war dieses Jahr in Frankfurt auf der Buchmesse.
War cool.
LG Lini

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung